Gegründet 1947 Mittwoch, 27. März 2019, Nr. 73
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
01.09.1999 / Thema / Seite 0

Vom Verzicht auf Einsamkeit

Eine Nachlese zum 100. Geburtstag von Ernest Hemingway

Michael Naether

Der feuilletonistische Gedenkgottesdienst zum runden Geburtstag des toten Dichters liegt hinter uns. Was bleibt? Was hat man uns von der Literaturkanzel herunter gelehrt, mit auf den Weg gegeben? Möglichst fürs ganze Leben im nächsten Jahrhundert? Was haben wir vor allem begreifen müssen? Vor allem eins: Alkohol und Schrotkugeln ins Gehirn schaden der literarischen Gesundheit! Bewirken Niedergeschlagenheit und Verfolgungswahn, Versagensängste und Impotenz sowieso. Auf diesen ebenso ungeahnten wie korrekten und hilfreichen Nenner hat das Berliner Weltstadtfeuilleton das Werk des Nobelpreisträgers Hemingway tatsächlich zusammengeschrieben.

Titel im »Tagesspiegel«: »Der Held der Selbstzerstörung«, in der »Berliner Zeitung«: »Jäger und Gejagter« und noch vielsagender in der »Welt«: »Der alte Mann und nichts mehr«. Vergessen wir also Großvater Hem nach seinem »Luderleben« (Tagesspiegel- Mitherausgeber Karasek), vergessen wir diesen - hier wird's interessan...

Artikel-Länge: 13183 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €