30.03.2009 / Schwerpunkt / Seite 3

»Wir sind systemrelevant«

Auszüge aus Reden der beiden Demonstrationen »Wir zahlen nicht für eure Krise – Für eine solidarische Gesellschaft« am 28. März in Frankfurt am Main und Berlin

  • Leni Breymaier (ver.di-Landesbezirksleiterin Baden-Württemberg)
Sie haben uns jahrelang, jahrzehntelang Hand in Hand mit Wissenschaftlern, vermeintlichen Experten, Wirtschaftsredakteuren der Zeitungen, der arbeitgeberfinanzierten Neuen Sozialen Marktwirtschaft die neoliberale Heilslehre eingebleut, haben Lohnverzicht, Niedriglohn, Privatisierungen, windige Leasinggeschäfte, Steuergeschenke für Reiche und die Rente mit 67 durchgedrückt und uns immer erklärt, das sei nötig für sichere Arbeitsplätze und internationale Wettbewerbsfähigkeit. Wir wissen: Der GM-Arbeiter in Detroit kann genausowenig für die Krise und bangt genauso um seinen Arbeitsplatz wie der Opel-Kollege in Rüsselsheim. Dies ist ein globaler Kampf zwischen Unten und Oben, und dies ist ein globaler Aktionstag, mit dem wir unsere Betroffenheit und unsere Solidarität über Grenzen hinweg deutlich machen.

Jetzt sind die dran zu zahlen, die den Schaden verursacht haben, die den Karren in den Dre...

Artikel-Länge: 12885 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe