Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Donnerstag, 23. Mai 2019, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
11.12.2008 / Feuilleton / Seite 13

Auf die deutsche Art

André Brinks historischer Roman erzählt von einem Frauenschicksal im kolonialen Deutsch-Südwestafrika

Sabine Lueken
Dies ist die Geschichte von Hanna X., einem Waisenmädchen aus Bremen, von frühester Kindheit an mißbraucht, von Männern verfolgt, von der Kirche unterdrückt, verkannt, für dumm gehalten und als Dienstmädchen ausgebeutet. Dieses Frauenleben um die Jahrhundertwende ist hart – aber es kann noch schlimmer kommen. Hanna X. entscheidet sich, in die deutsche Kolonie Südwestafrika, das heutige Namibia, auszuwandern. Die »Deutsche Kolonialgesellschaft« sucht für die Siedler und die Soldaten der »Schutztruppen« dringend Frauen. Aber Hanna wird ausgesondert. Sie hat ihren eigenen Kopf, wehrt sich, als sie, wie alle anderen Frauen auf der Zugreise von Swakopmund nach Windhuk von betrunkenen Bauern und Soldaten vergewaltigt werden soll, und reizt deshalb ihren Peiniger, Hauptmann Böhlke, zu unglaublicher Brutalität. Sie wird verstümmelt, die Brustwarzen und die Zunge werden ihr abgeschnitten. Sie stirbt fast an ihren Verletzungen. Seelisch ist sie tot, ihr Körper lebt...

Artikel-Länge: 3629 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €