Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Dienstag, 17. September 2019, Nr. 216
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
14.11.2008 / Feuilleton / Seite 12

Krise, Sex und China

Heute beginnt in Nürnberg die 13. Linke Literaturmesse

Claudia Wangerin
Wer links ist und gern Bücher liest, aber trotzdem noch Weihnachten feiert und keine Verlegenheitsgeschenke machen will, kann heute abend im Nürnberger Kulturzentrum K 4 schon mal anfangen zu stöbern. Veranstaltet vom Metroproletan-Archiv und dem Literatur- und Kulturverein Libresso beginnt hier um 19 Uhr die Linke Literaturmesse, die sich wachsender Beliebtheit erfreut. Seit 1996 können sich Linke hier alljährlich ein Wochenende lang mit Lesestoff versorgen sowie mit Neuerscheinungen oder auch antiquarischen Klassikern und Raritäten unterm Arm Lesungen und Diskussions­veranstaltungen besuchen.

Den Auftakt bildet in diesem Jahr eine gemeinsame Veranstaltung von junge Welt und Rotbuch Verlag. Vorgestellt wird das Buch »Fidel Castro – Mein Leben«, das aus Ignacio Ramonets Aufzeichnungen intensiver Gespräche und Interviews mit dem ersten sozialistischen Regierungschef der westlichen Welt entstand. Wie bei der Buchpremiere in Berlin ist der Botschafter der Rep...

Artikel-Länge: 3015 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €