10.02.2016 / Sport / Seite 16

Santa Fe marschiert 

Latin Lovers

André Dahlmeyer

Einen wunderschönen guten Morgen! In Argentinien hat die 129. Fußballmeisterschaft begonnen. Wie schon bei der letzten nehmen 30 Teams daran teil. Allerdings dauert die Chose nicht mehr ein ganzes Jahr, sondern, wie schon zuvor, ein halbes. Gespielt wird in zwei Zonen à 15 Teams, nach wie vor ohne Rückspiele. Die beiden Klassenstreber bestreiten am Ende, also unmittelbar vor der Jubiläums-Copa-América in den Vereinigten Staaten von Nordamerika, das Grande Finale.

(Deshalb ja der ganze FIFA-Driss: Da die Amis nicht in die Märkte reinkommen, in die sie wollen, mandeln sie sich im Weltmarkt Number one, dem guten alten Balltreten auf. Da dürfen sie dann sogar wieder Weltpolizist sein. Wer nichts wird, wird Wirt, oder doch zumindest Balltretmüllkutscher für Spargeltarzan Obama). Shakira wird für die Party bestimmt verhindert sein, Nomadensportstudio empfiehlt die Verpflichtung von Detektiv Coolman.

Seit dem Campeonato Nacional 1985 wurde in Argentiniens erster L...

Artikel-Länge: 3389 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe