12.05.2014 / Inland / Seite 4

Untersuchungshaft verlängert

Antifaschist Josef S. aus Jena muß weiter in Wien im Gefängnis bleiben – trotz entlastender Gutachten

Michael Bonvalot
Seit den Protesten gegen den rechten »Akademikerball« am 24. Januar sitzt Josef S. aus Jena in Wien in Untersuchungshaft. Die Anklage stützt sich ausschließlich auf Indizien. Dennoch wurde auch die jüngste Haftprüfung am Freitag gegen Josef S. entschieden – trotz neuer entlastender Gutachten.

Schon mehrere Jahre gibt es in Wien breite Proteste gegen den Ball des Korporationsrings der deutschnationalen Burschenschaften, der als europaweites Vernetzungstreffen der rechten Szene gilt. 2014 demonstrierten rund 8000 Menschen gegen den Rechtswalzer in der Hofburg. Nur rund 1000 Burschenschafter fanden den Weg durch die Blockaden. Im Rahmen der Proteste gingen einige Fensterscheiben zu Bruch, Farbbeutel flogen und Polizeiautos wurden in Mitleidenschaf...

Artikel-Länge: 2409 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe