Gegründet 1947 Montag, 13. Juli 2020, Nr. 161
Die junge Welt wird von 2341 GenossInnen herausgegeben
12.06.2013 / Schwerpunkt / Seite 3

»Werbeverbot für Armee an Schulen nötig«

»Antimilitaristische Aktionstage« an Bildungseinrichtungen geplant. Ein Gespräch mit Julian Toewe

Michael Schulze von Glaßer
Julian Toewe ist bei der DFG-VK (Deutsche Friedensgesellschaft – Vereinigte Kriegsdienstgegner) aktiv und organisiert die »Antimilitaristischen Aktionstage« mit

Über 80 Organisationen und Einzelpersonen rufen zu »Antimilitaristischen Aktionstagen« vom 13. bis 15. Juni auf. Was ist genau geplant?

Es sind zahlreiche kreative Aktionen gegen Militärwerbung an Schulen und Hochschulen, aber auch gegen Militarisierung im allgemeinen geplant. Einen genauen Überblick haben wir nicht, da die Aktionstage dezentral organisiert sind und Friedens- und antimilitaristische Gruppen eigenverantwortlich planen. Wir wissen aber zum Beispiel von Diskussionsrunden, Infoständen und einigen geplanten praktischen Aktionen. Regionale Schwerpunkte werden voraussichtlich in Baden-Württemberg, Berlin, Hamburg, Hessen und Nordrhein-Westfalen liegen. Größeres ist beim Bundes-Wehrwerbeauftritt auf dem »Hessentag« in Kassel geplant. In Stuttgart soll es eine Mahnwache für die ersat...

Artikel-Länge: 3240 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €