28.12.2012 / Ausland / Seite 6

Washington blockiert Christen

USA sperren Gelder: Konferenz des Lateinamerikanischen Kirchenrates verschoben

Volker Hermsdorf
Der Lateinamerikanische Kirchenrat (CLAI) muß seine ursprünglich für Februar geplante Vollversammlung in Havanna um drei Monate verschieben, weil 101000 US-Dollar Kirchengelder für den Kongreß seit mehr als zwei Monaten in den USA blockiert werden. Mit dieser Aktion haben die USA neben den lateinamerikanischen Christen jetzt auch den evangelischen Weltkirchenrat und den Vatikan gegen sich aufgebracht.

Die Repräsentanten der 188 Mitgliedskirchen und Organisationen des ökumenischen CLAI aus 20 lateinamerikanischen Ländern kommen alle sechs Jahre zu einer Vollversammlung zusammen. Vom 19. bis 24. Februar 2013 sollte der sechste Kongreß nun in der kubanischen Hauptstadt stattfinden. Das für Unterkunft und Verpflegung der knapp 400 Delegierten vorgesehene Geld, das Anfang November von einem CLAI-Konto in Miami überwiesen werden sollte, ist dort aber auf Anweisung des US-Finanzministeriums eingefroren worden. Einziger Grund: Die von Washington seit 50 Jahren v...

Artikel-Länge: 3420 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe