20.12.2012 / Ansichten / Seite 8

Gegenddarstellung: Adopt a Revolution

Am Mittwoch verpflichtete Ferdinand Dürr vom Vorstand des Trägervereins der Kampagne »Adopt a Revolution« junge Welt zur Gegendarstellung. Hintergrund: Am 11. Dezember war an dieser Stelle unter der Überschrift »Beistandspakt des Tages: Manifest der 60« zu lesen, wichtige Protagonisten der Organisation »Adopt a Revolution« gehörten dem exiloppositionellen Syrischen Nationalrat an. Dürr teilte nun mit: »Diese Tatsachenbehauptung ist falsch. Weder ein Mitglied der Organisation Adopt a Revolution noch ein Mitglied des Beirats von Adopt a Revolution, noch andere ›wichtige Protagonisten‹ gehört dem syrischen Nationalrat an.«

Tatsache ist: Ferhad Ahma ist Mitbegründer von »Adopt a Revolution«. Der in Berlin lebende Syrer ist das prominente Gesicht der Grup...

Artikel-Länge: 2417 Zeichen

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich

Jetzt die junge Welt abonnieren und Zugriff auf alle Artikel erhalten!

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe