06.08.2012 / Ausland / Seite 6

Ausnahmezustand verlängert

Peru: Regierung will Minenprojekt in Cajamarca gegen die Bevölkerung durchsetzen

Anne Grit Bernhardt
Kurz vor Ende des Anfang Juli verhängten Ausnahmezustandes in den Provinzen Celendín, Hualgayoc und Cajamarca verlängerte die peruanische Zentralregierung diesen am vergangenem Freitag um zusätzliche dreißig Tage. Damit bleiben die Grundrechte der Bevölkerung weiterhin suspendiert. Polizei und Militär behalten die Kontrolle über diese Provinzen. Die Entscheidung der Zentralregierung wurde in Cajamarca stark kritisiert. Der Vizepräsident der Verteidigungsfront von Cajamarca, Gabriel Gonzales, erklärte, daß de...

Artikel-Länge: 1542 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text- oder HTML-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe