06.08.2012 / Politisches Buch / Seite 15

Schutzengel nötig

Kurt Pätzolds Buch über zeitgenössische Geschichtsdoktrinen

Arnold Schölzel
Mit dem Namen Clio verbinde sich für viele heute nichts als die Bezeichnung eines französischen Automobils, konstatiert Kurt Pätzold auf der ersten Seite seines Buches »Der Vergangenheit entgeht niemand«. Es trägt den Untertitel »Vergnügen mit Clio? Nicht nur. Über die Muse der Geschichtsschreibung und den Umgang mit der Vergangenheit durch die Historiker«, widmet sich also der Patronin von Heldensagen und Historiographie auf der einen Seite und dem, was einige mit Geschichte befaßte Zeitgenossen mit ihrem Gegenstand veranstalten, auf der anderen. Der Autor interessiert sich für Bizarres nicht nur am Rande (dazu gehört z. B. die Darstellung der Deutschen, einschließlich Hitlers und seiner Bunkerbesatzung, in zahlreichen Filmen der letzten Jahre als Kriegsopfer), widmet sich aber vor allem der politischen Einflußnahme auf historische Deutungen. Das liefert zumeist Stoff für Grotesken wie die Bezeichnung der am 15. Mai 2009 vom damaligen russischen Präsidenten Dmitri Medwedew eingesetz...

Artikel-Länge: 5402 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text- oder HTML-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe