18.07.2012 / Ausland / Seite 17

Ein neues Modell für die Welt

Die Zusammenarbeit Kubas und Venezuelas demonstriert, wie internationale Beziehungen aussehen ­können, wenn sie nicht von den USA dominiert werden

Modaira Rubio, Caracas
Die Beilage »kuba« ist inklusive der aktuellen Ausgabe am Kiosk erhältlich. Für Online-Abonnenten ist diese sofort ab Veröffentlichung in der Textversion oder im Format PDF zum Download zugänglich.
Die Solidarität des sozialistischen Kuba mit anderen Völkern ist legendär. Seine Ärzte, Lehrer und Techniker sind in alle Welt ausgeschwärmt, um andere Länder in schwierigen Situationen zu unterstützen. Derzeit arbeiten allein im Gesundheitsbereich 38000 kubanische Spezialisten in 66 Ländern, vor allem in Lateinamerika, Afrika und Asien. Die internationale medizinische Kooperation Kubas begann 1963, nur vier Jahre nach dem Sieg der Revolution, als kubanische Ärzte das gerade unabhängig gewordene Algerien unterstützten.

In Venezuela begann mit dem Amtsantritt des Präsidenten Hugo Chávez 1999 und den als Bo...

Artikel-Länge: 8308 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe