18.07.2012 / Ausland / Seite 1

Berlin untergräbt Friedensbemühungen

Bürgerkrieg in Syrien: Die Linke kritisiert Bundesregierung. Rußland kündigt Veto im UN-Sicherheitsrat an

Rußland hat angekündigt, bei der Sitzung des UN-Sicherheitsrates am heutigen Mittwoch in New York eine von den USA, Deutschland und Frankreich eingebrachte Resolution zur Lage in Syrien zu blockieren. Außenminister Sergej Lawrow warf den Antragstellern Erpressung vor: Die Geldgeber der syrischen Opposition würden nur von Staatschef Baschar Al-Assad einen Waffenstillstand verlangen, aber weiter die Gewalt schüren. »Unser einziges Interesse besteht darin, einer weiteren Destabilisierung des syrischen Staates und der gesamten Region vorzubeugen«, betonte Lawrow. Auch Rußlands Präsident Wladimir Putin sicherte dem früheren UN-Generalsekretär Kofi Annan am Dienstag bei einem Treffen in Moskau weitere Unterstü...

Artikel-Länge: 2141 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text- oder HTML-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe