05.09.2011 / Ausland / Seite 6

Türkei mit Härte gegen Israel

Ankara offenbar bereit zum Bruch der Blockade Gazas

Rainer Rupp
Nach der Veröffentlichung des sogenannten Palmer-Berichts der UNO zur israelischen Erstürmung des türkischen Schiffes »Mavi Marmara« am 31. Mai 2010 schlägt die Türkei eine harte Gangart gegen den jüdischen Apartheid-Staat ein. Der Report wirft Israel »exzessive und unverhältnismäßige Gewaltanwendung« beim militärischen Überfall auf die Gaza-Hilfsflotte am 31. Mai 2010 vor, bewertet die Blockade des Gazastreifens aber als legal. Am Sonntag verweigerte Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu erneut eine Entschuldigung für die Ermordung von acht türkischen Staatsbürgern und eines türkischstämmigen US-Bürgers.

Ankara wies noch am Freitag den israelischen Botschafter aus und kündigte die militärische sowie die umfangreiche rüstungstechnische Zusammenarbeit auf. Die Börsenkurse der entsprechenden israelischen Unternehmen sackten daraufhin deutlich ab. Am Sonnabend erklärte der türkische Außenminister Ahmet Davutoglu vor Journalisten außerdem, daß sein La...

Artikel-Länge: 3816 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe