04.12.2007 / Ausland / Seite 2

Israel läßt 429 Palästinenser frei

Maßnahme soll Abbas stärken. Mehr als 9000 bleiben inhaftiert

Knapp eine Woche nach der Nahostkonferenz in den USA hat Israel am Montag 429 palästinensische Gefangene auf freien Fuß gesetzt. »Die Freilassung der palästinensischen Häftlinge zielt darauf, die gemäßigte Palästinenserführung zu stärken und den politischen Dialog zwischen Israel und den Palästinensern zu fördern«, sagte ein israelischer Regierungssprecher. Der Friedensprozeß müsse von konkreten Maßnahmen begleitet werden. Hunderte Palästinenser empfingen einen Bus mit einer ersten Gruppe Freigelassener vor dem Hauptquartier der Autonomiebehörde in Ramallah. Sie sangen, tanzten und hielten die palästinensische Flagge hoch.

Laut Gefängnisbehörde sollten von den Entlassenen 408 ins Westjordanland und...

Artikel-Länge: 2208 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe