02.09.2006 / Ausland / Seite 2

»Hisbollahs Sieg ist ein Sieg für uns alle«

Israel kann nicht mehr als regionale Supermacht bezeichnet werden. Ein Gespräch mit Musa Abu Marzook

Willi Langthaler, Damaskus

Musa Abu Marzook ist stellvertretender Vorsitzender des Politbüros der Hamas und lebt im syrischen Exil

Zur Zeit gibt es Gespräche zwische Hamas und Fatah zur Bildung einer Regierung der nationalen Einheit. Was sind die Ziele einer solchen Regierung, und halten Sie Ihre Bildung für wahrscheinlich?

Bereits vor den Wahlen haben wir die Politik verfolgt, gemeinsam mit der Fatah die Verantwortung für die palästinensischen Staatsangelegenheiten zu übernehmen. Der Vorschlag einer Regierung der nationalen Einheit war Teil unseres Wahlprogramms. Wir Palästinenser müssen mit einer schwierigen Situation zurechtkommen, und daher ist es am besten, wenn alle politischen Organisationen für die Regierung Verantwortung übernehmen. Nach der Regierungsübernahme durch die Hamas sind wir mit allen Organisationen in die Diskussion getreten, um eine gemeinsame palästinensische Regierung zu bilden. Sie haben aufgrund des Drucks der USA abgelehnt. Sie nahmen auch an, daß die...

Artikel-Länge: 4601 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe