17.05.2006 / Ausland / Seite 6

Schwere Zeiten im Gazastreifen

Blockade der westlichen Finanzhilfen hat fatale Folgen

Beit Lahija/Gazastreifen. »So schwere Zeiten hatten wir noch nie«, klagt der Palästinenser Abdel Hakim Abu Samra. Sein Bankkonto ist überzogen, dem Lebensmittelgeschäft schuldet er 310 Euro und versucht deswegen, das 16 Jahre alte Auto zu verkaufen. Der 47jährige gehört zu den 165 000 Mitarbeitern der palästinensischen Autonomiebehörde, die seit zwei Monaten kein Gehalt mehr bekommen haben. Besserung ist nicht in Sicht. Der Westen hat die Finanzhilfen eingestellt, womit der ohnehin am Boden liegenden palästinensischen Volkswirtschaft jeden Monat 93 Millionen Euro zusätzlich fehlen. Ein Drittel der Palästinenser ist seit März ohne Einkommen, die ...

Artikel-Länge: 2100 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe