04.06.2004 / Inland / Seite 5

»Traditionspflege«

Verteidigungsminister ehrt Wehrmachts-Gebirgsjäger

* Entgegen vorheriger Ankündigung beteiligte sich die Bundeswehr doch noch umfänglich am Pfingsttreffen der Gebirgsjäger im bayerischen Mittenwald, bei dem auch die »gefallenen Kameraden« der Wehrmacht geehrt werden. Darüber hinaus wurde am Denkmal für die Gebirgsjäger ein Kranz des Bundesverteidigungsministers niedergelegt. jW dokumentiert Auszüge einer Erklärung des Landesverbandes der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschisten (VVN/BdA) von Nordrhein-Westfalen, zu diesem Vorgang.

*

Alljährlich zu Pfingsten findet in Mittenwald auf dem Hohen Brendten das größte deutsche Soldatentreffen aller Generationen, das Traditionstreffen der Gebirgsjäger-Kameradschaft statt. Wehrmachtsveteranen, darunter mutmaßliche Mörder an Zivilisten vieler Länder Europas, sowie Aktive der Bundeswehr versammelten sich dort auch in diesem Jahr wieder. (...) Kein einziger Täter aus der Gebirgstruppe der Nazis wurde bisher zur Rechenschaft gezogen, ...



Artikel-Länge: 4114 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe