03.11.2003 / Thema / Seite 10

Das Phalcon-Geschäft

Israel und Indien schmieden »strategische Allianz«

Knut Mellenthin

Ein »historisches Abkommen« unterzeichneten am 10. Oktober Vertreter Indiens, Israels und Rußlands. Israel wird den Indern sein Radar-Frühwarnsystem Phalcon – eine modernisierte, effektivere Variante des von der NATO benutzten AWACS – liefern. Der Umfang dieses Geschäfts wird auf rund eine Milliarde Dollar geschätzt. Die israelische Technologie soll in drei oder vier russische Iljuschin-76-Transportflugzeuge eingebaut werden.

Generaldirektor Amos Jaron vom israelischen Verteidigungsministerium bezeichnete das Abkommen als Einstieg in eine neue Ära der Zusammenarbeit zwischen den Rüstungsindustrien Israels und Rußlands. Ganz neu ist diese Kooperation beider Länder jedoch nicht: Vor allem bei der Modernisierung der türkischen Streitkräfte findet sie schon seit mehreren Jahren statt.

Der formale Vertragsabschluß über die Lieferung des Phalcon-Systems wurde erst möglich, nachdem die amerikanische Regierung im August erklä...

Artikel-Länge: 17174 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe