22.05.2003 / Thema / Seite 10

Nieder mit dem polnischen Okkupanten

Großmacht im Taschenformat von Amerikas Gnaden

Agnieszka Wolk-Laniewska / Mateusz Zgryzota: Nachdruck aus NIE

Als die polnische Minderheitsregierung Miller und der polnische Staatspräsident Kwasniewski entschieden, die US-Aggression gegen den Irak auch militärisch zu unterstützen, waren laut Umfragen 70 Prozent der polnischen Bevölkerung dagegen. Auch die Entscheidung, das US-amerikanische Lockangebot anzunehmen und in einer von drei Besatzungszonen im Irak das militärische Kommando zu übernehmen, wird von der Mehrheit der Polen abgelehnt. Nichtsdestotrotz schmeichelt das US-Angebot vielen Polen, sie betrachten es als nationale Rangerhöhung und als eine Ohrfeige für die EU-Mächte Frankreich und Deutschland, die kein solches Kommando haben werden. Um so national empörter äußerten sich Befürworter einer polnischen Okkupationsverwaltung über die Ablehnung der Bundesrepublik und Dänemarks, das Führungspersonal der deutsch-polnisch-dänischen Brigade in Szczecin für diesen Zweck zur Verfügung zu stellen. Sie fragen nicht nach den politischen Gründen, sondern allein nac...

Artikel-Länge: 16063 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe