Gegründet 1947 Sa. / So., 28. / 29. November 2020, Nr. 279
Die junge Welt wird von 2453 GenossInnen herausgegeben

Zitat des Tages vom 23.10.2020

Eine mögliche Interpretation ist, dass ein hohes Verständnis für die Komplexität der globalen Probleme eher zu der Einschätzung führt, dass man als Individuum wenig zur Lösung beitragen kann.

Die »deutsche PISA-Koordinatorin« Kristina Reiss erläuterte laut einer dpa-Meldung vom Donnerstag den »geringen Glauben« deutscher Schüler daran, »viel an globalen Problemen ändern zu können«.

»Gemeinsam statt alleinsam«: 3 Monate lang junge Welt im Aktionsabo lesen – für 62 €!