erster mai 2003

Gegen die soziale Konterrevolution

Beilage: erster mai 2003

Beilage der Tageszeitung junge Welt vom 30.04.2003

  • Kalte Pläne – heißer Mai

    Die Zerschlagung des Sozialstaats ist in vollem Gange. Der sozialen Konterrevolution muß breiter Widerstand entgegengesetzt werden

    Geht noch was? Der 1. Mai ist schon deshalb kein Tag wie jeder andere, weil an diesem Tag die Sensibilität für soziale Kämpfe und gesellschaftliche Verteilung des Reichtums stärker ausgeprägt ist als sonst. Das hat mit Tradition, aber auch mit aktueller Situation zu tun. Wie gebannt schauen Gewerkschafter und linke Pol...

    Klaus Fischer
  • »Diese Regierung wird scheitern«

    gespräch mit Michael Wendl, stellvertretender Vorsitzender der Gewerkschaft ver.di im Landesbezirk Bayern

    Interview: Daniel Behruzi
  • Motto: »Respekt«

    Internationale Gewerkschaftsdachorganisation setzt zum 1. Mai auf Appelle und Demonstrationen. Im Irak müssen schnellstens »freie Gewerkschaften« aufgebaut werden

    Stefania Bianchi (IPS)
  • Der Beginn

    Als Kampftag der Arbeiter entstand der 1. Mai eher zufällig. Seit 1890 wurde er schrittweise weltweit durchgesetzt

    jW
  • Wer stoppt wen?

    »Zivilgesellschaft« und Hauptstadtpresse wollen in Berlin wieder einmal den 1. Mai »befrieden«. Demonstriert wird trotzdem. Aber wie?

    Andreas Siegmund-Schultze
  • Revolutionäre 15-Uhr-Demonstration

    Gespräch mit Michael Kronawitter und Ronald Fritzsch

    interview: Andreas Siegmund-Schultze
  • Revolutionäre 18-Uhr-Demonstration

    Gespräch mit Torben Klaas

    Interview: Andreas Siegmund-Schultze
  • Illusionen und Lügen

    Für einen Neuansatz antikapitalistischer Politik auf vernachlässigtem Aktionsfeld

    Hubert Zaremba
  • Auftrag Kneipe

    1.Mai, die Spitzel kommen

    Diethmar Kosletzky
  • Zeit für Gegenwehr

    Widerstand gegen Sozialabbau, gerade auch am 1. Mai

    jW-Dokumentation
  • 1. Mai? Pfui, Bratwurst!

    ... Und auf keinen Fall nach Berlin-Kreuzberg

    Heiko Lindmüller