Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. April 2019, Nr. 93
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben

land & wirtschaft

land & wirtschaft

Beilage der Tageszeitung junge Welt vom 03.08.2005

  • 03.08.2005

    Big is beautiful

    Beim Thema Landwirtschaft beherrschen Klischees die Medienlandschaft. Eins lautet: Groß gleich industriell, also schlimm
    Von Jana Frielinghaus
  • 03.08.2005

    Unverwüstliches Ostrelikt

    Agrargenossenschaften behaupten sich auch 15 Jahre nach der »Wende« hartnäckig. Von der Politik ausgehende Zerschlagungsversuche sind gescheitert
    Von Wolfgang Jahn
  • 03.08.2005

    Mammutprojekt mit Potential

    BRD-Bauern machen erste Erfahrungen mit der EU-Agrarreform vom Sommer 2003. Ohne Subventionen kann europäische Landwirtschaft nicht überleben
    Von Erika Czwing
  • 03.08.2005

    Tödliche Saat

    Der indische Bundesstaat Andhra Pradesh hat dem Konzern Monsanto untersagt, genmanipulierte Baumwollsamen zu verkaufen
    Von Gerhard Klas
  • 03.08.2005

    Garantiert ohne Garantie

    Mehrheit der Bauern in der BRD lehnt Anbau von Genfood ab. Das vor einem Jahr in Kraft getretene Gentechnikgesetz bietet ihnen letztlich keinen Schutz
    Von Helmut Frielinghaus
  • 03.08.2005

    Verdrängungswettbewerb

    EU-Osterweiterung brachte den Bauern der Beitrittsländer zunächst beachtliche Einkommenssteigerung. In Zukunft könnte Import westlicher Produkte heimische Erzeugung kaputtmachen
    Von Dieter Dräger
  • 03.08.2005

    Weniger ist mehr

    Auch der deutsche Weinbau ist von der Globalisierung existentiell betroffen. Einziger Ausweg könnten Flächenreduzierung und Qualitätsverbesserung sein
    Von Rainer Balcerowiak
  • 03.08.2005

    Ein Pestizid-Bericht

    Vor allem Bioobst und -gemüse oft deutlich weniger rückstandsbelastet
  • 03.08.2005

    Freiheit als Einbahnstraße

    Global Player wollen mit Hilfe der WTO-Agrarverhandlungen ihre Absatzmärkte erweitern. Bisher scheiterten ihre Pläne am Widerstand der armen Länder
    Von Albrecht Kieser