Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. April 2019, Nr. 93
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben

erster mai 2005

Für ein soziales Europa

erster mai 2005

Beilage der Tageszeitung junge Welt vom 30.04.2005

  • 30.04.2005

    Europa rührt sich – ein Lob der Dialektik

    »Stoppt Bolkestein« – unter dieser Losung vereinigten sich Gewerkschafter und Globalisierungsgegner im Widerstand gegen die geplante Dienstleistungsrichtlinie
  • 30.04.2005

    »Durchaus in der Lage, uns zu verteidigen«

    Gewerkschaften setzen sich für ein soziales Europa ein und wollen die Kampfkraft in den Betrieben stärken. Ein Gespräch mit Oliver Höbel
    Von Interview: Daniel Behruzi
  • 30.04.2005

    Klassenkampf von oben

    Die SPD-»Kapitalismuskritik« fällt ungewollt auf fruchtbaren Boden. Freiheit gilt dem Kapital als Lizenz für Höchstprofite. Dies diktiert den Lebensrhythmus der Gesellschaft, die darunter zunehmend krankt
    Von Michael Riesmeier
  • 30.04.2005

    Keine Entwarnung

    Die EU-Dienstleistungsrichtlinie mobilisierte massiven Widerstand, besonders in Frankreich. Sie ist nicht vom Tisch
    Von Wolfgang Pomrehn
  • 30.04.2005

    Rechter Mob verzettelt sich

    In diesem Jahr gibt es am 1. Mai keinen zentralen Neonaziaufzug – ein Rückschlag für die Szene
    Von Falco Schuhmann
  • 30.04.2005

    Proteste eingeschlafen?

    Der Sozialabbau ist in vollem Gange, die Gewerkschaftsspitzen sind eingeknickt. Wo gibt es koordinierten Widerstand gegen »Hartz IV«? Ein Gespräch mit Frank Jäger
    Von Interview: Wolfgang Pomrehn
  • 30.04.2005

    Berlin-Kreuzberg: Wenn zwei sich streiten ...

    Veranstalter einer »Revolutionären 1.-Mai-Demo« fahren schweres Geschütz gegen ein »Bürgerfest« auf, das ihre Marschroute durch den Kiez SO 36 blockierte. Randale ist programmiert
    Von Andreas Siegmund-Schulze
  • 30.04.2005

    Heerschau des Proletariats

    Vor 115 Jahren wurde erstmals der 1. Mai als internationaler Kampftag der Arbeiterbewegung begangen
    Von Nick Brauns