Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Februar 2019, Nr. 46
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben

uni-spezial

Zum Sommersemester 2005

Beilage: uni-spezial

Beilage der Tageszeitung junge Welt vom 20.04.2005

  • 20.04.2005

    Das Sommerloch fällt aus

    Bei den Studiengebühren ist das letzte Wort noch nicht gesprochen. Während Bildungspolitiker kurz innehalten in ihrem Contest um den größten Abzocker, werden an den Unis weitere Proteste vorbereitet
    Von Wera Richter
  • 20.04.2005

    Union mit Vermittlungsproblem

    Ein Fall für den Voodoo-Zaubermeister: Wettbewerb und gleiche Bildungschancen im Einklang. Auch Bildungspolitiker haben gemerkt, daß die Rechnung nicht aufgeht
    Von Ralf Wurzbacher
  • 20.04.2005

    Unternehmen Hochschule

    Die Diskussion über Studiengebühren wird entweder fiskalisch oder moralisch geführt. Sinnvoller wäre ihre politisch-ökonomische Erörterung
    Von Georg Fülberth
  • 20.04.2005

    Uni-Festivals gegen Rassismus

    Europäische Hochschulen mobilisieren gegen Fremdenfeindlichkeit. In der Bundesrepublik finden vom 23. bis 29. Mai Aktionstage statt
  • 20.04.2005

    Fun, Fun, Fun

    Wenn Studis das letzte Hemd nur ausziehen, weil es lustig ist, hat die Protestbewegung ein Problem
    Von Klemens Himpele
  • 20.04.2005

    Studenten allein zu Haus?

    In der Gebührendebatte geht es nicht nur um Bildungspolitik, sondern um die Durchsetzung eines neuen Arbeitsmarkt- und Sozialregimes
    Von Torsten Bultmann
  • 20.04.2005

    Eine Frage des Geldes

    Während Kinder aus reichem Hause fleißig Credit Points sammeln, häufen sich bei ärmeren Studierenden die Maluspunkte. Die soziale Selektion wird weiter verschärft
    Von Alex Wagner
  • 20.04.2005

    Weg in die Schuldenfalle

    Nachdem der Weg für Studiengebühren frei ist, steht auch das BAföG auf der Abschußliste. Kreditanstalten reiben sich die Hände
    Von Sascha Vogt
  • 20.04.2005

    Students at work

    Homepage der DGB-Jugend berät erwerbstätige Studierende
  • 20.04.2005

    Von der Anklagebank in den Hörsaal?

    Der Deutsche-Bank-Chef und Arbeitsplatzkiller Ackermann soll künftig Wirtschaftswissenschaftler in Frankfurt ausbilden
    Von Niels Holger Schmidt
  • 20.04.2005

    Angst vor dem kritischen Geist

    Studieren ohne Abitur? Nix da. Die Hamburger Universität für Wirtschaft und Politik wurde geschliffen
    Von Denis Nitschmann, AStA der HWP
  • 20.04.2005

    »Chinesische Gefahr«

    Europa: Die Abschottung gegen ausländische Studierende durch Gebühren liegt im Trend. Studierendenvertreter trafen sich in Luxemburg
    Von Anna Lehmann
  • 20.04.2005

    Wir können auch anders

    Studierende aus der BRD bereiten sich auf die Teilnahme an den 16. Weltfestspielen in Caracas vor. Venezuela zeigt: Es geht ohne Studiengebühren
    Von André Scheer
  • 20.04.2005

    »Zeiten von Lucky Streiks sind vorbei«

    Politischer Prozeß um Einführung von Studiengebühren ist noch nicht entschieden. Studierende suchen Schulterschluß mit Gewerkschaften und sozialen Bewegungen. Ein Gespräch mit Florian Wilde
  • 20.04.2005

    Marx auf dem Biocampus

    Das Zauberwort der »Offenen Uni Berlins« ist Selbstorganisation. Der Leitung der Humboldt-Universität paßt das Projekt nicht in den Kram
    Von Andreas Siegmund-Schultze
  • 20.04.2005

    Rasenmäherprinzip

    An Mecklenburg-Vorpommern Hochschulen sollen 600 Stellen gestrichen und Studiengänge zusammengelegt werden. Der Bildungsminister des Landes nennt das Qualitätssteigerung
    Von Thomas Wolff