75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Montag, 17. Januar 2022, Nr. 13
Die junge Welt wird von 2602 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €

Kapital & Monopol

Kapital & Monopol

Beilage der Tageszeitung junge Welt vom 01.12.2021

Download als PDF (für Onlineabonnenten)

  • Vom Regen in die Traufe. Banker wissen kaum mehr wohin mit ihrem...
    01.12.2021
    Kapitalakkumulation

    Börsenboom und Stagnation

    Spekulationsgeschäfte befeuern die Macht der Großkonzerne. Regierungen im »Westen« haben keine Strategie gegen Fäulnis und wirtschaftlichen Zerfall.
    Von Simon Zeise
  • Die Ampelkoalition wird den wirtschaftspolitischen Kurs des deut...
    01.12.2021
    Konjunkturpolitik

    Motor aus an der Ampel

    Die deutsche Wirtschaft kommt nicht aus der Krise. Von der kommenden Bundesregierung sind keine Wachstumsimpulse zu erwarten.
    Von Heiner Flassbeck
  • Zersprengte Lieferketten: Vor der Westküste der USA stehen Conta...
    01.12.2021
    Stagflationsangst

    Selbstverschuldete Misere

    Seit Ludwig Erhard setzt die Bundesregierung auf Lohndeflation. Inflationsgeister der Vergangenheit lehren deutsches Kapital das Gruseln.
    Von Vladimiro Giacché
  • Den Chefs von Alibaba blieb das Lachen im Halse stecken. Beijing...
    01.12.2021
    Stamokap

    Monopole in die Schranken weisen

    Für Hightechkonzerne ist die Pandemie eine Goldgrube. Während sie im »Westen« ihre Marktmacht ausbauen, werden sie in China streng reguliert.
    Von Jörg Kronauer
  • Weltmarkt macht es möglich: Die Produktionsprozesse werden sozia...
    01.12.2021
    Multinationale Konzerne

    Sozialisation der Produktion

    Historische Bewegungsgesetze des Kapitals: Der Trend zur Monopolisierung führt zur Vergesellschaftung der Arbeit.
    Von Cédric Durand
  • Golfen ist kein Volkssport. Irland rollt global agierenden Großk...
    01.12.2021
    Profite verschieben

    Fruchtbare Steueroasen

    Der Vorschlag einer Mindestabgabe auf globale Konzerngewinne ist nur ein PR-Gag. USA treiben Dumping unvermindert voran.
    Von Jack Rasmus