jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Mittwoch, 18. Mai 2022, Nr. 115
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!

Marxismus: Friedrich Engels

Marxismus: Friedrich Engels

Beilage der Tageszeitung junge Welt vom 25.11.2020

Download als PDF (für Onlineabonnenten)

  • Frankreich, 1895: Untertagebergarbeiter einer Kohlenmine in Arbe...
    25.11.2020
    200. Geburtstag Friedrich Engels

    Mit der Nase drauf gestoßen

    Friedrich Engels und Karl Marx hielten nichts vom Schreiben über sich selbst oder persönlichen Ehrungen – mit Ausnahmen. Eine ist zum 200. Geburtstag von Engels fällig.
    Von Arnold Schölzel
  • Cherryville, North Carolina, USA, 1910: Kinder ­arbeiten als »Do...
    25.11.2020
    200. Geburtstag von Friedrich Engel

    Unvermeidliche Kollision

    Kein Kapitalismus ohne »industrielle Reserverarmee« zur Niederhaltung des Arbeitslohns. Unterkonsumtion aber führt regelmäßig in die Krise.
    Von Friedrich Engels
  • La Grand-Combe, Departement Gard, Frankreich, 1882: Koksöfen der...
    25.11.2020
    200. Geburtstag Friedrich Engels

    Der Compagnon

    Friedrich Engels: Vom Autor der »genialen Skizze« zum Impresario des »Kapitals«.
    Von Georg Fülberth
  • Chicago, USA, 1955: Stechuhr hinter einem Transportband in einem...
    25.11.2020
    200. Geburtstag Friedrich Engels

    Militärfachmann ersten Ranges

    Warum Friedrich Engels von Freunden zu Recht »General« genannt wurde.
    Von Gerhard Feldbauer
  • Nottingham, England, 1890: Schneideraum in der Tabakfabrik von J...
    25.11.2020
    200. Geburtstag Friedrich Engels

    »Viel Mißvergnügen mit Staatseinrichtungen«

    Friedrich Engels als Rechtshistoriker – von der »Englischen Constitution« bis zu den »Altersbriefen«.
    Von Alfred J. Noll
  • Bei Cushing, Okla­homa, USA, 1928: In einer ­großen Ölraffinerie
    25.11.2020
    200. Geburtstag von Friedrich Engels

    Schärfe des Blicks und des Urteils

    1897 veröffentlichte Wilhelm Liebknecht seine Erinnerungen an Friedrich Engels. Ein Auszug. Außerdem: »Bekenntnisse« von Friedrich Engels aus dem Jahr 1868