Gegründet 1947 Mittwoch, 20. Februar 2019, Nr. 43
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben

Alternatives Reisen

Im Urlaub soll die Grenze zwischen Erholung und Bildung fließend sein. Anregung zur praktischen Weltanschauung

Beilage: Alternatives Reisen

Beilage der Tageszeitung junge Welt vom 06.03.2013

Download als PDF (für Onlineabonnenten)

  • Ordnung: Zimmermädchen im Wörlitzer Hotel »Zum Stein«, Sachsen-A...
    06.03.2013

    Es ist eine Lust

    Im Urlaub soll die Grenze zwischen Erholung und Bildung fließend sein. Anregung zur praktischen Weltanschauung
    Von Peter Steiniger
  • Sicherheit: Rettungsschwimmerin am Ostseestrand von Stade
    06.03.2013

    An der kurzen Leine

    Nie vom Urlaub reden. Hartz-IV-Bezieher müssen jede Ortsabwesenheit beim Jobcenter beantragen und werden mitunter vom Außendienst bespitzelt
    Von Susan Bonath
  • Sauberkeit: Angestellte eines Luxushotels auf der Insel Bali
    06.03.2013

    Moschee und Kathedrale vis-à-vis

    Die indonesische Hauptstadt Jakarta zwischen bewußter Symbolik, dem Streben nach Moderne und geschichtlichem Erbe
    Von Thomas Berger
  • Genuß: Barmann in Havannas berühmter Bar El Floridita
    06.03.2013

    Lohnendes Wagnis

    Die Entdeckung der Perle der Antillen bleibt ein Abenteuer. Neue Reisefreiheit für Kubas Bürger stößt auf Hindernisse
    Von Volker Hermsdorf, Havanna
  • Service: Gepäckträger und Angestellte der Rezeption in der Lobby...
    06.03.2013

    Der Preis des Fortschritts

    Am Ende der Seidenstraße. Im südchinesischen Guangzhou muß die alte Welt der modernen Metropole Platz machen. Herr Li hat Bedenken
    Von Sebastian Carlens
  • 06.03.2013

    Der Luxus der Demotorisierung

    Von Kratzeburg nach Fürstenberg. Mit dem Kajak durch die Havelquellseen. Der beste Kanutrail im wilden Osten
    Von Jörn Boewe
  • Erlebnis: Wildtierhüter im Naturreservat Dinokeng bei Johannesbu...
    06.03.2013

    Ein Baum mit Geschichte

    Sanft durch die Wildnis. Limpopo, nördlichste Provinz Südafrikas, will sich als ursprünglich-afrikanische Tourismusdestination ­etablieren
    Von Harald Steiner
  • Werbung: Kellner vor einem Lokal in Lissabons Innenstadt
    06.03.2013

    Sonne und mehr

    Portugal setzt auf den Fremdenverkehr als Antikrisenmotor. Auch an der Küste des Alentejo tut sich was
    Von Peter Steiniger