Gegründet 1947 Montag, 23. September 2019, Nr. 221
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 17.11.2007, Seite 9 / Kapital & Arbeit

EDEKA erwirbt Mehrheit an Plus

Mülheim an der Ruhr. Die EDEKA-Gruppe, Marktführer im deutschen Einzelhandel, übernimmt vom Handelskonzern Tengelmann die Mehrheit an der der Discounterkette plus. Eine entsprechende Grundsatzvereinbarung wurde am Freitag von den Konzernveranstwortlichen in Mülheim an der Ruhr unterzeichnet. Durch die Zusammenführung von Plus mit dem EDEKA-Discounter Netto entstehe ein »neues Unternehmen in der Spitzengruppe des deutschen Lebensmitteldiscounts« hieß es in einer Erklärung. Der Deal muß allerdings noch vom Kartellamt genehmigt werden.

Das Gemeinschaftsunternehmen startet mit rund 4200 Filialen und einem Jahresumsatz von 12,1 Milliarden Euro und soll mit 300 Filialen pro Jahr expandieren. Damit liegt es deutlich vor den bisherigen Marktführern Aldi und Lidl. Auch die Rewe-Gruppe hatte Interesse an der Übernahme von Plus, um die eigene schwächelnde Discounterkette Penny zu stabilisieren. (jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit