Gegründet 1947 Dienstag, 22. Oktober 2019, Nr. 245
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 17.11.2007, Seite 2 / Ausland

Russisches Oberhaus: KSE-Vertrag aussetzen

Moskau. Gut eine Woche nach der Staatsduma hat am Freitag wie erwartet auch das Oberhaus des russischen Parlaments für die Aussetzung des Abrüstungsvertrags zur Begrenzung der konventionellen Streitkräfte in Europa (KSE) gestimmt. Es gab keine Gegenstimmen. Begründet wird dieser Schritt mit der Weigerung der USA und anderer NATO-Staaten, die 1999 nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion überarbeitete Version des KSE-Vertrags zu ratifizieren. Rußland ratifizierte das Abkommen 2004.
(AP/jW)

Mehr aus: Ausland