jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Aus: Ausgabe vom 15.11.2007, Seite 1 / Ausland

Moskau: Raketenschild in Belarus geplant

Moskau. Rußland erwägt, auf die Errichtung eines US-Raketenschilds in Osteuropa mit einer Stationierung von Raketen in Belarus zu reagieren. Dies sei bei entsprechenden Bedingungen und einer entsprechenden Haltung in Belarus nicht ausgeschlossen, zitierte am Mittwoch die Nachrichtenagentur Interfax den Chef der russischen Raketen- und Artillerie-Streitkräfte, Wladimir Sarizki. »Auf jede Handlung muß eine Reaktion folgen, und das trifft auch auf die Bestandteile des Raketenschilds in Polen und Tschechien zu.«

Die USA wollen in Tschechien eine Radaranlage errichten und in Polen Abfangraketen stationieren. Rußland sieht sich dadurch in seiner Sicherheit bedroht. Als Alternative bot Moskau den USA an, die Radaranlage Gabala in der an den Iran grenzenden früheren Sowjetrepublik Aserbaidschan gemeinsam zu nutzen. (AFP/jW)