Gegründet 1947 Dienstag, 24. Mai 2022, Nr. 119
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 15.11.2007, Seite 2 / Ausland

EU-Parlament ohne rechtsextreme Fraktion

Strasbourg. Zehn Monate nach ihrer Gründung ist die rechtsextreme Frak­tion im Europaparlament am Mittwoch aufgelöst worden. Wie der amtierende Sitzungspräsident, der britische Konservative Edward McMillan-Scott, dem Plenum in Strasbourg mitteilte, gaben die fünf Abgeordneten der rechtslastigen Großrumänien-Partei ihren Austritt bekannt. »Damit existiert die Fraktion nicht mehr«, sagte der Brite unter lautem Beifall der Abgeordneten. Nach dem Austritt der fünf Rumänen zählt die Gruppe der Rechtsextremen nur noch 18 Mitglieder – zwei weniger, als für den Fraktionsstatus erforderlich ist.(AFP/jW)