Gegründet 1947 Sa. / So., 14. / 15. Dezember 2019, Nr. 291
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 07.11.2007, Seite 5 / Inland

Thierse fordert erneut NPD-Verbot

Berlin. Zum Auftakt der Aktionswochen gegen Antisemitismus 2007 hat Bundestagsvizepräsident Wolfgang Thierse (SPD) erneut das Verbot der NPD gefordert. Die Partei finanziere sich zu 40 Prozent aus öffentlichen Mitteln, die legalen Parteien zustehen. Daß sei eine »perverse Situation«, sagte Thierse am Dienstag in Berlin.

Die Aktionswochen gegen Antisemitismus sind eine Initiative der Amadeu-Antonio-Stiftung. Deren Vorsitzende Anetta Kahane erklärte, der Antisemitismus in der BRD nehme zu und sei »in der Mitte der Gesellschaft angekommen«. (ddp/jW)