75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 27. / 28. November 2021, Nr. 277
Die junge Welt wird von 2593 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 07.11.2007, Seite 16 / Aktion

Hammer der Woche

Prämien für Print- und Online-Abonnenten sowie Umsteiger in eine höhere Abo-Kategorie
Bild 1
Der PapyRossa Verlag und die Tageszeitung junge Welt haben vieles gemeinsam. Beide gehören zu den wenigen noch wirklich unabhängigen Projekten der deutschsprachigen Publizistik. Die jeweiligen Macherinnen und Macher bezahlen diese Exklusivität mit Selbstausbeutung und Stigmatisierung seitens des bürgerlichen Mainstreams. Ebenso wie die junge Welt genießen auch die im PapyRossa Verlag erscheinenden Bücher als Qualitätserzeugnisse linker Gesellschaftskritik im fortgeschrittensten Teil der Bevölkerung hohes Ansehen. Schließlich gibt es erhebliche Schnittmengen bei Autoren und Themen. Emanzipation und Antifaschismus spielen dabei eine zentrale Rolle.
Um so mehr freuen wir uns, daß PapyRossa zwei besonders wichtige Publikationen aus dem genannten Themenspektrum als Hammerprämie zur Verfügung gestellt hat. Der von Florence Hervé und Renate Wurms herausgegebene Frauenkalender »Wir Frauen« erscheint – mit kurzer Unterbrechung – seit 1990 bei PapyRossa und ist zumeist um diese Zeit fast schon vergriffen. Trotz des Vormarsches elektronischer Kalender begleitet er eine weiter zunehmende Zahl politisch engagierter Frauen durch ihren Alltag und hat sich in seiner insgesamt 30jährigen Geschichte geradezu als eine Institution linker Frauen- und Familienpolitik etabliert.
Alternativ steht das Buch von Richard Gebhardt »Rosen auf den Weg gestreut« zur Wahl. 14 namhafte Autorinnen und Autoren zeigen in überzeugender Klarheit auf, wie und durch wen bundesdeutschen Neonazis immer breitere Bahnen in alle Bereiche der Gesellschaft hinein geebnet werden. Zugleich unterbreiten sie Vorschläge für erfolgversprechende Gegenstrategien. Mit seinen wissenschaftlich präzisen Analysen gehört es schon jetzt zu den antifaschistischen Standardwerken. Wir danken herzlich für diese in jeder Hinsicht wertvolle Unterstützung unserer Kampagne.

Zeitung für das Recht auf Wohnen

Die junge Welt ist die einzige parteiunabhängige Tageszeitung, die Zeit Ihres Bestehens gegen Krieg und Faschismus angeschrieben hat. Wenn wir nun unseren 75. Geburtstag feiern, dann möchten wir das zusammen mit unseren Leserinnen und Lesern begehen.

Um dieses Jubiläum gebührend zu feiern, hat die junge Welt die 75er-Aktion. Schenken Sie sich, Ihren Lieben und der jW 75 Ausgaben für 75 Euro. Danach endet das Abo automatisch und muss nicht abbestellt werden.