Gegründet 1947 Donnerstag, 2. Juli 2020, Nr. 152
Die junge Welt wird von 2327 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 16.08.2007, Seite 2 / Kapital & Arbeit

Ex-Siemens-Chef wechselt zu Alcoa

New York. Der frühere Siemens-Chef Klaus Kleinfeld wechselt zum amerikanischen Aluminiumhersteller Alcoa und leitet dort künftig das operative Geschäft. Der 49jährige wird zum Präsidenten und Chief Operating Officer (COO) ernannt, wie das Unternehmen am Mittwoch bekanntgab. Alcoa-Vorstandschef Alain Belda lobte Kleinfeld als versierten Manager, der bewiesen habe, das er erfolgreich »komplexe internationale Geschäfte leiten könne«.

Kleinfeld hatte zweieinhalb Jahre an der Spitze von Siemens gestanden. Die Verlängerung seines Vertrag war wegen der Korruptionsaffären bei Siemens Ende April verschoben worden. Der Manager hatte daraufhin den Chefsessel Ende Juni geräumt.

(AP/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit

Gibt es noch konsequent linken Journalismus? Klar, für 1,80 € am Kiosk.