jW-Protest-Abo: 3 Monate für 62 €!
Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. September 2020, Nr. 220
Die junge Welt wird von 2351 GenossInnen herausgegeben
jW-Protest-Abo: 3 Monate für 62 €! jW-Protest-Abo: 3 Monate für 62 €!
jW-Protest-Abo: 3 Monate für 62 €!
Aus: Ausgabe vom 16.08.2007, Seite 16 / Sport

Sonstiges

Urin-Archiv

Peking. Die Dopingproben bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking werden eingefroren und acht Jahre lang aufbewahrt. Das kündigte Thomas Bach, Vizepräsident des Internationalen Olympischen Komitees, in Frankfurt an. Bei verbesserten Nachweismethoden in der Zukunft bestehe die Möglichkeit, die Proben dann nachträglich zu überprüfen und Verstöße zu ahnden.

(sid/jW)

Klage abgewiesen

Frankfurt/M. Der Hessische Rundfunk muß seinen früheren Sportchef Jürgen Emig nicht weiterbeschäftigen. Das Arbeitsgericht Frankfurt/Main habe am Mittwoch dessen Klage auf Weiterbeschäftigung abgewiesen, teilte der HR mit. Die Klärung weiterer arbeitsrechtlicher Fragen erwarte der Sender im Verlauf des Strafverfahrens vor dem Landgericht Frankfurt. Die Staatsanwaltschaft hat Anfang Mai Anklage gegen den 62jährigen erhoben. Der Prozeß ist noch nicht terminiert. Emig werden acht Fälle von Bestechlichkeit als Amtsträger, Anstiftung zur Bestechung in einem Fall sowie Untreue und Betrug in 18 Fällen vorgeworfen. Allein für die Festlegung von Kamerastandorten beim Radrennen »Rund um den Henninger Turm« soll er vom Veranstalter über die Agentur seiner Ehefrau Provisionen von 225000 Euro erhalten haben. Der HR fordert von ihm mehr als eine Million Euro zurück.


(AP/jW)

Mehr aus: Sport