Gegründet 1947 Mittwoch, 24. Juli 2019, Nr. 169
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 18.07.2007, Seite 4 / Inland

IG BAU erwägt Streik in Sachsen

Dresden. Die Gewerkschaft IG BAU droht im Streit über die Höhe der Mindestlohnanhebung mit Streiks in Sachsen. Grund sei die Weigerung der ostdeutschen Baugewerbeverbände, den in Niedersachsen und Schleswig-Holstein ausgehandelten Tarifabschluß anzuerkennen, sagte der sächsische Regionalleiter der IG BAU, Hartmut Koch, der Sächsischen Zeitung (Dienstagausgabe). »Wir bereiten bis zum Ende der Erklärungsfrist Anfang August Streiks in Sachsen vor.« Die zwischen der Gewerkschaft und den beiden Baugewerbeverbänden in Niedersachsen und Schleswig-Holstein gefundene Einigung beinhaltet eine Anhebung der Mindestlöhne West in drei Stufen bis Mitte kommenden Jahres auf 13,50 Euro. (AP/jW)