Gegründet 1947 Mittwoch, 25. Mai 2022, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 16.07.2007, Seite 2 / Inland

Selbst Atomlobby kritisiert Vattenfall

Frankfurt/Main. Der schwedische Vattenfall-Konzern gerät wegen der Pannenserie im Atomkraftwerk Krümmel auch in der eigenen Branche unter Druck. RWE Power und E.on äußerten sich am Wochenende ebenso wie Atombefürworter in der Politik besorgt über eine Diskreditierung der Atomenergie durch die Vorfälle. FDP-Generalsekretär Dirk Niebel forderte die Abschaltung von Krümmel, um die Zukunft der Atomenergie zu sichern. Der bayerische Wirtschaftsminister Erwin Huber (CSU) verlangte trotz Kritik an Vattenfall eine Abkehr vom Atomausstieg. SPD-Chef Kurt Beck bekräftigte sein Festhalten daran.

(AP/jW)