5.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Freitag, 27. Mai 2022, Nr. 121
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
5.000 Abos für die Pressefreiheit! 5.000 Abos für die Pressefreiheit!
5.000 Abos für die Pressefreiheit!
Aus: Ausgabe vom 16.07.2007, Seite 4 / Inland

Tiefensee mahnt die Sachsen

Berlin. Im Streit um die Waldschlößchenbrücke durch das UNESCO-geschützte Dresdner Elbtal droht Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) erneut mit finanziellen Konsequenzen. Sollte die sächsische Landesregierung nicht auf den Bau verzichten, würden »gegebenenfalls fehlverwendete« Fördermittel vom Freistaat Sachsen zurückgefordert werden, sagte Tiefensee in einem am Sonntag vorab veröffentlichten Bericht der Super Illu. Es gebe große Zweifel, ob eine »weltkulturerbeschädliche Verwendung« der Fördermittel dem Geist des völkerrechtlichen Vertrages zwischen der Bundesrepublik und der UNESCO« entspreche. Das Welterbekomitee hat bis 1. Oktober Alternativen zum bisherigen Bauvorhaben gefordert. (ddp/jW)