jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Montag, 16. Mai 2022, Nr. 113
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Aus: Ausgabe vom 13.07.2007, Seite 1 / Inland

Vattenfall unter Druck

Hamburg/Kiel. Der schwedische Energiekonzern Vattenfall Europe kommt nicht aus den Schlagzeilen. Bundesumweltminister Sigmar Gabriel (SPD) schließt einen Entzug der Betriebserlaubnis für das AKW Krümmel nicht aus. Grünen-Fraktionschefin Renate Künast hat die Kunden aufgerufen, den Anbieter zu wechseln: Das sei »nach den Pannenserien in den Kraftwerken Krümmel und Brunsbüttel und der Desinformationspolitik« höchste Zeit, sagte sie dem Berliner Tagesspiegel. Im Fall Krümmel will Vattenfall den Behörden nun doch eine Befragung der bei der Panne verantwortlichen Mitarbeiter ermöglichen. Nun wurde bekannt, daß in Schweden gegen acht Bauarbeiter wegen sexueller Belästigung ermittelt wird, die auf dem Werksgelände des von Vattenfall betriebenen AKW Ringhals gearbeitet haben.(ddp/jW)