jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Mittwoch, 18. Mai 2022, Nr. 115
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Aus: Ausgabe vom 13.07.2007, Seite 4 / Inland

SPD will Rente mit 67 »flankieren«

Dortmund. Die SPD will zur Flankierung der umstrittenen Rente mit 67 flexiblere Übergänge in den Ruhestand ermöglichen. Die Experten seien »sehr weit«, sagte SPD-Präsidiumsmitglied Ludwig Stiegler den Dortmunder Ruhr Nachrichten vom Donnerstag. So solle der »Erwerb zusätzlicher Rentenpunkte für Beschäftigte mit belastender Arbeit« ermöglicht werden. Die Möglichkeiten, eine Teilrente zu beziehen, sollen nach dem Willen der SPD beweglicher gehandhabt werden sowie die »Hinzuverdienstgrenzen erhöht und pauschaliert werden«, sagte der arbeitsmarktpolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Klaus Brandner. Für angesparte Zeitguthaben bei Altersteilzeit müsse eine Insolvenzsicherung aufgebaut werden. (AFP/jW)