75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Freitag, 2. Dezember 2022, Nr. 281
Die junge Welt wird von 2690 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 10.05.2007, Seite 1 / Ausland

Uni-Streik gegen Sarkozy beschlossen

Paris/Tokio. Drei Tage nach der Wahl des Konservativen Nicolas Sarkozy zum französischen Staatschef haben Pariser Studenten einen ersten Uni-Streik beschlossen. Wie eine AFP-Korrespondentin berichtete, entschieden sich nach mehr als dreistündiger Vollversammlung am Mittwoch nachmittag rund 800 Hochschüler mit Mehrheit dafür, den zur Universität Paris I Panthéon-Sorbonne zählenden Uni-Standort Tolbiac im Süden der Stadt zu blockieren. Zur Begründung verwiesen sie auf die von Sarkozy geplanten Hochschul-reformen. Das Uni-Hochhaus in der Rue Tolbiac wurde umgehend geräumt, der einzige Zugang über die Fahrstühle lahmgelegt.

Unterdessen zeigte sich der langjährige Präsidentenberater Jacques Attali überzeugt, daß es wegen Sarkozys Reformprogramm zu Spannungen in Frankreich kommen werde. Wenn Sarkozy nur die Hälfte dessen, was er versprochen habe, umsetze, »wird dies viele Störungen mit sich bringen«, sagte Attali in Tokio.(AFP/jW)


Rosa-Luxemburg-Konferenz: Programm einsehen oder Tickets bestellen unter jungewelt.de/rlk