Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Montag, 4. Juli 2022, Nr. 152
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Aus: Ausgabe vom 27.04.2007, Seite 12 / Feuilleton

Phil Spector

In Los Angeles hat der Mordprozeß gegen den Musikproduzenten Phil Spector (66) begonnen. Spector hat die Beatles-LP »Let it be« produziert und John Lennons Soloalbum »Imagine«. Seine Aufnahmetechnik wurde als »Wall of Sound« bezeichnet. Elvis Presley, die Ramones, Ike und Tina Turner hätten ohne ihn schlechter geklungen. Seit mehr als 25 Jahren ist Spector aus dem Geschäft. Vor vier Jahren soll er in seiner Villa die damals 40jährige Lana Clarkson erschossen haben, die nach einer gescheiterten Schauspielkarriere in einer Bar in Hollywood kellnerte, wo Spector sie kennenlernte. Die Anklage will beweisen, daß Spector ihr eine geladene Pistole in den Mund gesteckt und abgedrückt hat. Kameras sind im Gerichtssaal zugelassen. Sie zeigten am Mittwoch (Ortszeit) einen sichtlich aufgewühlten Angeklagten, dessen Hände zitterten. (AFP/jW)

Mehr aus: Feuilleton