Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Freitag, 1. Juli 2022, Nr. 150
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Aus: Ausgabe vom 17.03.2007, Seite 9 / Kapital & Arbeit

Steigt Rußland bei Telekom ein?

München. Das Bundesfinanzministerium führt derzeit keine Gespräche mit russischen Vertretern über einen Einstieg des Mischkonzerns Sistema bei der Deutschen Telekom. Dies sagte ein Ministeriumssprecher am Freitag in Berlin. Er reagierte damit auf einen Pressebericht vom Freitag, wonach der russische Telekommunikationsminister Leonid Reiman auf der Computermesse CeBIT in Hannover gesagt haben soll, Sistema prüfe eine Beteiligung an der Telekom. Rußland wolle seine Abhängigkeit vomRohstoffgeschäft reduzieren und zum Hightech-Standort werden, wird der Minister in der Süddeutschen Zeitung zitiert. Seine Regierung prüfe deshalb den Einstieg russischer Firmen bei europäischen Großkonzernen, darunter der Deutschen Telekom. Sistema ist der größte private Mischkonzern in Rußland und unter anderem in derTelekommunikation, der Medienbranche sowie im Versicherungsgeschäft und Immobiliensektor tätig. Bereits im November vergangenen Jahres hatte die Financial Times Deutschland über einen geplanten Einstieg des Sistema-Konzerns, der vom ehemaligen Telekom-Vorstandsvorsitzende Ron Sommer beraten wird, bei der Telekom spekuliert.

(ddp/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit

Drei Wochen lang gratis junge Welt lesen: das Probeabo. Aufklärung statt Propaganda!
Das Probeabo endet automatisch, muss nicht abbestellt werden.