jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Aus: Ausgabe vom 16.03.2007, Seite 6 / Ausland

Drei Männer in Neapel erschossen

Rom. In der süditalienischen Stadt Neapel sind am Mittwoch drei Männer binnen weniger Stunden erschossen worden. Mindestens zwei der Opfer seien Mitglieder der örtlichen Mafia gewesen, meldete die italienische Nachrichtenagentur Ansa. Demnach wurde ein 34-jähriger Mann am Nachmittag in dem als Drogenumschlagplatz berüchtigten Viertel Secondigliano erschossen. Kurze Zeit später töteten Unbekannte im selben Viertel einen 36jährigen, der ranghohes Mitglied der Di-Lauro-Bande gewesen sein soll. Am Abend sei auch der 50 Jahre alte Ciro Giuliano in einen Hinterhalt gelockt und erschossen worden, meldete Ansa. Guiliano soll der Camorra-Führung angehört haben.

(AFP/jW)