Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Freitag, 22. Oktober 2021, Nr. 246
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Aus: Ausgabe vom 07.03.2007, Seite 2 / Ausland

Exvizeminister Irans verschwunden

Teheran. Der frühere iranische Vizeverteidigungsminister Ali Resa Asghari ist nach Angaben aus Teheran während einer Privatreise in die Türkei verschwunden. Die Polizei erklärte, vermutlich sei der frühere General der Revolutionsgarden von westlichen Geheimdiensten aufgrund seines verteidigungspolitischen Hintergrundes verschleppt worden, wie die amtliche Nachrichtenagentur IRNA am Dienstag meldete. Das türkische Innenministerium wollte die Angaben zunächst weder bestätigen noch dementieren und teilte lediglich mit, man untersuche den Fall. Die israelischen Botschaften und Konsulate wurden vor möglichen Anschlägen und Entführungen gewarnt, nachdem Spekulationen über eine Verwicklung Israels laut wurden.

(AP/jW)

Mehr aus: Ausland

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.