Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Dienstag, 26. Oktober 2021, Nr. 249
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Aus: Ausgabe vom 07.03.2007, Seite 4 / Inland

Halbe: Kritik an Polizeieinsatz

Halbe. Nach dem »Heldengedenken« von Alt- und Neonazis am Samstag im brandenburgischen Halbe haben Antifaschisten die Polizei scharf kritisiert. Das Bündnis »NS-Verherrlichung stoppen«, das zu den Protesten aufgerufen hatte, erklärte, es sei »traurige Normalität«, daß in Halbe alljährlich Gegendemonstranten »einzeln erfaßt« und anschließend Anzeigen gegen sie erstattet würden. Bei der Räumung einer Blockade von rund 150 Antifaschisten seien Polizeibeamte derart brutal vorgegangen, daß dabei dem Vorsitzenden der Kreistagsfraktion der Linkspartei Oberhavel, Peter Ligner, die Hand gebrochen wurde, heißt es in der Pressemitteilung des Bündnisses. Für die Räumung der Blockade seien Leipziger Einsatzkräfte verantwortlich gewesen.(jW)

Info: redhalbe.de.vu

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.