Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 02.02.2007, Seite 6 / Ausland

Wieder Tote bei Gewalt in Bagdad

Bagdad. Ungeachtet der Bemühungen um mehr Sicherheit im Irak sind am Donnerstag allein in Bagdad wieder rund zehn Menschen Gewaltanschlägen zum Opfer gefallen. Bei einer Bombenexplosion in einem Kleinbus wurden nach Polizeiangaben mindestens sechs Personen getötet und acht weitere verletzt. Der Anschlag ereignete sich um die Mittagszeit im überwiegend von Schiiten bewohnten Geschäftsviertel Karrada. In den sunnitischen Stadtteil Asamija schlugen den dritten Tag in Folge mehrere Mörser ein. Dabei wurden laut Krankenhausmitarbeitern drei weitere Menschen getötet und etwa ein Dutzend verletzt. In der Provinz Anbar westlich von Bagdad wurde ein weiterer US-Soldat getötet.

(AP/jW)

Mehr aus: Ausland