Gegründet 1947 Mittwoch, 21. August 2019, Nr. 193
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 13.01.2007, Seite 5 / Inland

Weniger falsche Euros unterwegs

Frankfurt/Main. In Deutschland ist im vergangenen Jahr deutlich weniger Falschgeld aufgetaucht als 2005 zuvor. Nach Angaben der Bundesbank wurden 2006 rund 46 000 gefälschte Euro-Banknoten registriert, 28000 weniger als im Vorjahr. Zugleich sei der festgestellte Schaden von insgesamt 4,9 auf 3,2 Millionen Euro gesunken, teilte die Notenbank am Freitag in Frankfurt am Main mit.

(ddp/jW)

Mehr aus: Inland