Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Oktober 2019, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 13.01.2007, Seite 9 / Kapital & Arbeit

Minister Glos droht Stromkonzernen

Berlin. Nach der EU-Kommission hat nun auch Bundeswirtschaftsminister Michael Glos (CSU) den Stromkonzernen mit dem Zwangsverkauf ihrer Netze gedroht. Keine Möglichkeit werde ausgeschlossen, um Wettbewerb auf dem Strommarkt zu fördern, sagte Glos der Financial Times vom Freitag. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Umweltminister Sigmar Gabriel (SPD) signalisierten Zustimmung für den Vorstoß des Wirtschaftsministers. Die Bundesregierung zieht jedoch weiterhin eine Lösung vor, bei der die Netze zwar einem unabhängigen Betreiber übergeben werden, aber in Konzernbesitz bleiben. Auch Kartellamtschef Ulf Böge warb für diese Lösung.

(AFP/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit